Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) hat mit dem Regionalverband Köln am vergangenen Dienstag (25. April) seine zweite regionale Vertretung in Nordrhein-Westfalen gegründet. Heinrich Lieser, Geschäftsführer der Notus Energy West GmbH & Co. KG in Köln, wurde zum Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter wählten die Mitglieder Adi Bitten, Geschäftsführer der B&B Services UG aus Erftstadt.

„Mit der Gründung des LEE-Regionalverbands Köln gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt, um die Kräfte der Erneuerbare-Energien-Branche auch auf regionaler Ebene zu bündeln und somit die gemeinsamen Herausforderungen effektiver angehen zu können“, sagte Heinrich Lieser nach der Wahl. So wolle man die breitgefächerte Akteursstruktur der Energiewende besser vernetzen. Sektorenkopplung, virtuelle Kraftwerke, Flexibilisierung – die Erneuerbaren Energien wüchsen immer stärker zusammen. Spartenübergreifendes Denken und Handeln seien ein wichtiger Schritt, um die drängenden Entwicklungen der Energiewende im Bund, den Ländern und den Regionen voranzutreiben.

Gewählte Beisitzer des neuen Regionalverbands Köln/Rheinland sind:

Unternehmensvertreter:

  • Benjamin Heep, WSW Energiesysteme Beteiligungsgesellschaf mbH
  • Bernhard Schowe-von der Brelie, FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH
  • Daniel Kistner Bahr, psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG

 

Privatpersonen:

  • Wolfang John, FLiXenergy UG

 
Der Verband will in den kommenden Monaten drei weitere regionale Vertretungen entsprechend den Regierungsbezirken bzw. den Planungsregionen in NRW gründen: Arnsberg/Südwestfalen, Detmold/Ostwestfalen, Münsterland.