Reiner Priggen (Dipl.-Ing.), Vorsitzender des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW), zum Vorschlag von Patrick Graichen, Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende, in der Zeit:

„Der Vorschlag von Patrick Graichen ist ein intelligenter Weg aus der Krise: Wir müssen jetzt Investitionen in klimafreundliche Technologien anreizen und den Ausbau Erneuerbarer Energien wieder ankurbeln. Für die Erneuerbaren müssen vor allem dringend alle Schikanen und Ausbaubeschränkungen vom Tisch. Denn die Branche sorgt unter den richtigen Bedingungen für mindestens 10 Milliarden Euro jährliche Investitionen in Deutschland.

Ein klimafreundliches Konjunkturprogramm kommt auch vielen Branchen entgegen, die traditionell einen hohen CO2-Ausstoß aufweisen. Indem wir etwa die Stromsteuer senken und Förderungen zum Austausch von überholten Industrieanlagen streng an Nachhaltigkeitskriterien koppeln, können wir jetzt den Grundstein für langfristig zukunftsfähige Investitionen legen.

So schlimm die gegenwärtige Krise für uns alle ist, müssen wir dennoch an die Zeit danach denken. Dafür gilt es jetzt die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Rezepte von gestern helfen hier nicht weiter: Klimaschutz und Wirtschaft müssen fortan konsequent zusammengedacht werden, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen.“

Link zum Gastbeitrag von Patrick Graichen bei Zeit Online

PDF-Download des Pressestatements

Download Pressebild Reiner Priggen (2666×2000 px, 300 dpi, 3,9 MB)