Der LEE NRW hat Stellung zu einem ministeriell beauftragten Gutachten bezogen, welches die Einwirkungen durch den Betrieb von Windenergieanlagen auf seismologische Messstationen untersuchen sollte.

Der Verband begrüßt, dass mit dem vorliegenden Gutachten eine wissenschaftliche Grundlage für die Regelung etwaiger Nutzungskonflikte geschaffen wurde, welche die bestehenden Genehmigungsprozesse erheblich beschleunigen könnte. Gleichzeitig spricht sich der LEE NRW aufgrund der Untersuchungsergebnisse für eine Überarbeitung der Ausschluss- und Beteiligungsradien sowie die Entwicklung eines standardisierten Prüfverfahrens durch unabhängige Experten aus.

Downloads

Stellungnahme zum Gutachten über WEA und seismologische Stationen

126 KB

Ansprechpartnerin

Madeline Bode

Referentin für Energiewirtschaft und Politik

+49 211 93676069
madeline.bode@lee-nrw.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag