Der LEE NRW hat zum Entwurf eines Szenariorahmens 2030 der Übertragungsnetzbetreiber Stellung genommen und fordert umfangreiche Änderungen an den Prognosen zum zukünftigen Strombedarf. In seiner Stellungnahme kritisiert der Verband insbesondere die zu vorsichtigen Annahmen zum Kohleausstieg und die zu kleinen Annahmen für den Windenergieausbau in NRW, welche lediglich einen Zubau von 0,5 Gigawatt zwischen 2020 bis 2030 vorsehen.

Downloads

Stellungnahme zum Szenariorahmen 2030 (Version 2019)

124 KB

Ansprechpartnerin

Madeline Bode

Referentin für Energiewirtschaft und Politik

+49 211 93676069
madeline.bode@lee-nrw.de

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag