Das digitale Veranstaltungsformat des LEE NRW setzt kurz vor Weihnachten zum Schlussspurt an. Bei unserem 10. LEE NRW talk dreht sich alles um die Direktvermarktung von grünem Strom. Zu Beginn des kommenden Jahres feiert die Direktvermarktung hierzulande zudem ihr 10-jähriges Jubiläum und gehört somit längst zum Standard in der Energiewirtschaft. Denn für alle grünen Kraftwerke ab einer Leistungsgröße von 100 Kilowatt gilt eine gesetzliche Direktvermarktungspflicht.

Mittlerweile beschränkt sich die Direktvermarktung nicht mehr allein auf Strom aus EE-Anlagen, deren erzeugter Strom direkt an der Strombörse verkauft wird. Seit Beginn dieses Jahres sind ständig wachsende Strommengen aus regenerativen Kraftwerken hinzukommen, für die nach teilweise über 20 Jahren die EEG-Förderung zu Ende gegangen ist. Direktvermarkter und Energieversorger haben das Gros dieser Anlagen – was dem Klimaschutz und auch den Betreibern zugutekommt – mit zeitlich befristeten sogenannten Power Purchase Agreements (auf gut Deutsch: Direktbelieferungsverträge) in Betrieb gehalten.

Über die Situation und Perspektiven bei der Direktvermarktung, aber auch bei den Weiterbetriebs-PPAs spricht LEE NRW-Geschäftsführer Christian Mildenberger mit den Vertretern dreier Unternehmen, die seit Jahren erfolgreich bei der Direktvermarktung tätig sind – sozusagen am Vorabend des 10-jährigen Jubiläums der Direktvermarktung. Dabei könnte es keinen besseren Zeitpunkt als die 10. Folge des LEE NRW Talk geben.

Anmeldung zur Veranstaltung

Unsere Gäste

Alexander Krautz

Alexander Krautz ist Head of Business Development bei Next Kraftwerke und seit 2014 im Unternehmen tätig und für die Entwicklung von innovativer und nachhaltiger Business Cases verantwortlich. Als Experte für Strommarktdesign, regulatorische Rahmenbedingungen und VPP-Business steht besonders die Bereitstellung dezentraler Flexibilität im Fokus seiner Arbeit. Bevor er bei Next Kraftwerke anfing, arbeitete er am Deutschen Biomasse-Forschungszentrum und war als Berater im Bundesumweltministerium tätig.
Mit seinem professionellen Hintergrund in der Politikberatung und Energieforschung kümmert sich Alexander Krautz um die Beziehungen von Next Kraftwerke zu politischen Institutionen. Außerdem koordiniert er Next Kraftwerkes nationale wie internationale Forschungs- und Innovationsprojekte. Er ist Direktor der Next Kraftwerke Toshiba Corporation und Mitglied des Vorstandes des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW.

Thomas Ketelaer

Thomas Ketelaer ist seit 2017 als Portfoliomanager für NATURSTROM mit Sitz in Düsseldorf tätig. NATURSTROM ist ein seit 1998 existierender deutschlandweit tätiger nachhaltiger Energieversorger mit mittlerweile über 300.000 Kunden in der Strom-, Gas- und Wärmebelieferung sowie bei Mobilitätsdienstleistungen.
Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur am Karlsruher Institut für Technologie mit den Schwerpunkten Energiewirtschaft, Energietechnik und Erneuerbare Energien, arbeitete Herr Ketelaer von 2012 - 2017 am Institut für Energie- und Klimaforschung des Forschungszentrum Jülich. Hier befasste er sich mit Energieeffizienz in der Industrie.
Als Portfoliomanager bei NATURSTROM ist Herr Ketelaer für die Strombeschaffung für End- und Großkunden zuständig. Zu seinem Tätigkeitsbereich gehört auch das wachsende Feld der PPAs. Im Haushaltskundenbereich wird der Strommix von NATURSTROM für 2021 vermutlich bereits zu über 50% Strom aus Wind- und Solaranlagen enthalten, die aus PPAs stammen.

Javier Flores

Javier Flores ist Director of Energy Trading bei der Mark-E Aktiengesellschaft. Die Mark-E Aktiengesellschaft ist ein regionales Energieversorgungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen, mit Sitz in Hagen und somit Energiedienstleister vor Ort.

Details

Beginn:
7. Dezember 2021, 17:00 Uhr
Ende:
7. Dezember 2021, 18:30 Uhr
Kategorie:
Podiumsdiskussion
Veranstaltungsort:
Online (GoToWebinar) und kostenlos

Organisatorin

Verena Busse

Referentin für Erneuerbare Energien - Schwerpunkt Windenergie und Photovoltaik

+49 211 93676066
verena.busse@lee-nrw.de